Druckfrisch! Die Leitlinien der digitalen Jugendarbeit

  • Veröffentlicht am: 05.05.2021

Die Stadt Wien (Abteilung Bildung und Jugend) hat gemeinsam mit dem WIENXTRA-Medienzentrum und Mitarbeiter*innen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit die „Wiener Leitlinien für digitale Kinder- und Jugendarbeit“ erarbeitet, um die Qualität der digitalen Kinder- und Jugendarbeit in Wien noch weiterzuentwickeln. Ewald Hauft, der Leiter der Computer Clubhäuser, war für die Wiener Kinderfreunde aktiv dabei. Schaut mal rein: www.wien.gv.at/freizeit/bildungjugend/jugend/digitale-leitlinien.html 

Die Offene Kinder- und Jugendarbeit soll anhand der erarbeiteten Leitlinien Kinder und Jugendliche bei ihrer kreativen und selbständigen Aneignung von Medien unterstützen und sie an einen sicheren Umgang mit dem Internet heranführen. Die Leitlinien setzen sich mit Fragestellungen wie „Was ist überhaupt mit digitaler Kinder- und Jugendarbeit gemeint“, „Welche Rahmenbedingungen braucht es dafür?“ und „Was sind die Ziele?“ auseinander und gibt Handlungsempfehlungen ab. Die Jugendarbeiter*nnen können so ihren Zielgruppen Zugang zu breitem Wissen bieten und sie bei der selbstbestimmten Nutzung digitaler Technologien unterstützen. Auch das Reflektieren von Beziehungen und sozialem Verhalten im Netz sind wichtige Inhalte digitaler Jugendarbeit.

 Mehr Details und praktische Beispiele betreffend digitaler Kinder- und Jugendarbeit sind unter https://www.jugendarbeit.wien/digitale-jugendarbeit-beispiele-aus-der-praxis/ abrufbar.